Pornosucht - was passiert im Gehirn?

Die Entwicklung des Menschen erfolgte über Jahrtausende, weibliche Partner mussten aufgespürt und erobert werden. Mann musste hart arbeiten, um das Ziel der Fortpflanzung zu erreichen. Wenn man das erreicht hatte, gab es Glück.

Heute sehen wir alle paar Sekunden potenzielle Sexpartner, erotische Bilder oder Videos. Rational mögen wir verstehen, dass die Frau auf dem Bildschirm nicht wirklich vorhanden ist. Doch wir werden geil, unbewusst passieren sehr viele Dinge, die sich negativ auf Psyche und das Sexleben auswirken. Ich glaube nicht, dass mir bei dieser These viele Männer widersprechen würden. Es gibt bei häufigem Pornokonsum Veränderungen im Gehirn, das ist nachgewiesen. Bei Süchtigen entwickelt sich ein Zwang, vergleichbar mit dem eines Alkoholsüchtigen.

Von der Techniker Krankenkasse gibt es eine großartige Zusammenfassung. Außerdem empfehle ich den Ted Talk: "The great porn experiment" von Gary Wilson.

Ich wünsche Euch viel Erfolg beim Bekämpfen der Sucht. Als Betroffener solltet ihr ggf. auch Experten aufsuchen. Lass dir bitte helfen. ♥


Assistent Assistent (35)
Assistent
Kommentare können nur von Mitgliedern gelesen werden.